Last Forum
Login

Artikel

FDP kritisiert

FDP kritisiert »Generalverdacht« gegen Gamer und fordert bessere Spieleförderung

5da9f5804450ddie-alte-garde-gaming.png

Die FDP-Fraktion hat im Bundestag Horst Seehofers Vorstoß in der Gaming-Debatte kritisiert. Die Abgeordneten forderten in einem Antrag die Anerkennung von Deutschland als Gamingnation und eine bessere Games-Förderung.

5da9f61b0766edeutscher-bundestag-plenarsitzung-quelle-deutscher-bundestag_6061268.jpg

Die FDP setzt sich im deutschen Bundestag für eine Anerkennung der Spieler und eine bessere Spiele-Förderung auf Bundesebene ein. (Quelle: Deutscher Bundestag)

Das Thema Videospiele beschäftigt die deutsche Politik. Denn die FDP-Bundestagsfraktion nahm das Thema Digitalisierung im Rahmen der 119. Plenarsitzung des Bundestags zum Anlass für einen Antrag auf Anerkennung von Games als »Treiber für Innovation und Kreativität« durch das deutsche Parlament.

Gaming sei in der Mitte der Gesellschaft angekommen, sagte Mario Brandenburg, FDP-Abgeordneter und technologiepolitischer Sprecher der FDP im Bundestag, im Rahmen einer Rede im Plenum .

Er gab sich dabei selbst als Spieler zu erkennen und kritisierte den kürzlich von Bundesinnenminister Horst Seehofer geäußerten »Generalverdacht« gegenüber der Gaming-Community:

 

"Wer diese Menschen so stigmatisiert, handelt bemerkenswert undifferenziert. […] Es geht hier nicht darum, irgendetwas wegzuwischen oder […] zu verschweigen, […] aber Gaming ist ganz einfach in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen, und deswegen sind auch die gesellschaftlichen Probleme im Gaming angekommen.

Und während wir in der Realwelt immer mit Angeboten zur Hilfe eilen […], gibt es für die digitale Welt einfach nur den Generalverdacht - und das ist vollkommen falsch und erzeugt mehr Kollateralschaden, als dass es dem Thema hilft. […]

Videospiele sind ganz einfach Teil unserer gesellschaftlichen Kultur geworden, genauso wie Literatur, Musik oder Filme eben auch."

Brandenburg untermauerte mit dieser Feststellung einen Antrag der FDP-Bundestagsfraktion

 

, demzufolge der Bundestag Deutschland als Gaming-Nation anerkennen und von der Bundesregierung eine entsprechende Förderung der Games-Branche erwarten solle. Dabei verweist die FDP auf die Vorteile der Games-Förderung für die Digitalisierung und die deutsche Wirtschaft allgemein.

 

eSport als Sportart

Konkret wünscht die FDP unter anderem eine »nachhaltige Games-Förderung auf Bundesebene im Bundeshaushalt«, eine Reform des Deutschen Computerspielpreises (Finanzierung und Umsetzung) sowie die Anerkennung des eSports als Sportart im Sinne des Koalitionsvertrags.

Ob und wann die FDP-Bundestagsfraktion mit diesem Antrag wesentlichen Einfluss auf die deutsche Games-Industrie und Förderung nehmen kann, bleibt abzuwarten: Zunächst muss der Bundestag über den Antrag abstimmen.

Null Aussicht auf Erfolg?

Nach der ersten Lesung am 18.10.2019 wird der Antrag voraussichtlich in einen Ausschuss gereicht, wo er bis zur Abstimmung verbleibt - letztere kann allerdings viele Monate auf sich warten lassen.

Erst wenn das Plenum in seiner Gesamtheit die genannten Punkte beschließt, gilt die Bundesregierung als aufgefordert, die entsprechenden Punkte des Antrags zu beantworten beziehungsweise durch Gesetzesentwürfe zu regeln.

5d9043a17ee5a5d4908923ebb35c89f1ef218ec5c2f0ed87af205bd070bd5fb605bc8945f594cedie-alte-garde-banner.png

Quelle:https://www.gamestar.de


[DAG]Micha1960   18. Oktober 2019    19:33    Allgemein    0    31   



The Last of Us Part 2

The Last of Us Part 2: So profitiert das Action-Adventure von der PS4 Pro

5da6a7502caf3Unbenannt 1.png

02.10.2019 um 17:38 Uhrvon Andreas Bertits - Das kommende Action-Adventure The Last of Us Part 2 sieht in ersten Gameplay-Videos hervorragend aus. Nun zeigt Digital Foundry, wie der Titel auf einer PS4 Pro aussieht.

 

Was man bisher vom Action-Adventure The Last of Us Part 2 zu sehen bekam, sieht fantastisch aus und scheint die Leistung der Playstation 4 voll auszureizen. Da stellt sich natürlich die Frage, wie der Titel dann auf einer PS4 Pro rüberkommt.

The Last of Us Part 2 in 4K

 

Wie Digital Foundry jetzt in einem Video zeigt, erscheint The Last of Us Part 2 (jetzt für 69,99 € kaufen) auf der Playstation 4 Pro noch detailreicher zu sein. Dies liegt unter anderem daran, da die Auflösung bei 2560x1440 liegt und das Spiel trotzdem nie unter 30 fps fällt. Digital Foundry hat dazu Videomaterial von Sony genauer analysiert. Dieses wurde offenbar unkomprimiert an die Redaktion geschickt, die sich darüber freut, Gameplay zu sehen, das offenbar von der Qualität 1:1 dem echten Spiel entspricht.

Das Video zeigt jedes Detail, etwa bei den Staubpartikeln, die in de Luft schweben oder den Kratzern auf einer Werkbank. Die Texturen sind sehr detailreich. Wie das ganze dann zu Hause auf den Fernsehern aussieht, erleben wir am 21. Februar 2020. An diesem Tag erscheint The Last of Us Part 2 für die Playstation 4.

5d9043a17ee5a5d4908923ebb35c89f1ef218ec5c2f0ed87af205bd070bd5fb605bc8945f594cedie-alte-garde-banner.png

Quelle:https://www.pcgames.de


[DAG]Micha1960   16. Oktober 2019    06:44    Allgemein    0    29   



XLRSTATS

5bb6fdebc3f5fstats-KLEIN-die-alte-garde.png

Statistik
Online: 6
Heute: 283
Gestern: 297
Monat: 4781
Jahr: 171500
Registriert: 43
Gesamt: 188093
Online
User: 0
Gäste: 6
SHOUTBOX
[DAG]Micha1960:
22.11.2019 08:48
juten Tach😉
[FZ] Rebell:
21.11.2019 16:46
Auch Hallo 👀
ACDC Leberwurst:
21.11.2019 16:21
hallo
[DAG]OldGenBurki:
21.11.2019 09:48
Na dann auch von mir einen schönen Tag für alle.
[DAG]Micha1960:
21.11.2019 08:43
Moin moin einen schönen Tag @llen
ACDC Leberwurst:
20.11.2019 17:49
moijen zusammen